Menü:



Newsticker

++ Erste Termine für 2019 sind online ++





Stadtfeuerwehr Sehnde

30 Sehnder Jugendfeuerwehrmitglieder erwerben die

Jugendflamme 2



Am Samstag, den 22. September 2018 wurde in Sehnde die Jugendflamme der Stufe 2, einem Ausbildungsnachweis der deutschen Jugendfeuerwehr, abgenommen. Um 13:30 Uhr waren dafür 30 Jugendliche aus den Ortsteilen Höver, Ilten, Müllingen-Wirringen, Rethmar und Sehnde am Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Sehnde zusammengekommen.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Jugendlichen in sechs Gruppen aufgeteilt um anschließend an sechs Stationen ihr feuerwehrtechnisches Wissen und Können unter Beweis zu stellen. Dabei wurde an der ersten Station das Wissen über feuerwehrtechnische Geräte abverlangt, dabei bekam jeder Jugendliche eine Karte, auf welcher ein Gerät abgebildet wurde und sollte dessen Funktionsweise und Aufbau erklären. An der zweiten Station sollten die Teilnehmer zwei B-Druckschläuche mit Hilfe von Kupplungsschlüsseln zusammenkuppeln und an der dritten Station einen sogenannten „improvisierten Wasserwerfer“ mit Hilfe von C-Schläuchen und eines Verteilers aufbauen. Bei der vierten Station musste eine Einsatzstelle mit Verkehrsleitkegeln, Blitzleuchten und Warndreiecken abgesichert werden. An der vorletzten Station musste jeder Prüfling ein Standrohr setzen und dabei erklären worauf besonders zu achten ist und bei der letzten Station wurde das Thema „Spiel und Sport“ getestet, denn hier sollte ein Parcours durchlaufen werden, wobei zwei Jugendliche die Augen verbunden hatten und von ihren Kameraden durch die Strecke gelotst werden mussten.

Gegen 16:30 Uhr waren die 30 Teilnehmer mit allen sechs Stationen durch und der Stadtjugendfeuerwehrwart Carsten Ude konnte gemeinsam mit seinem Stellvertreter Ron Breitenherdt und dem Fachbereichsleiter Wettbewerbe der Regionsjugendfeuerwehr Lars Hedwig die Anstecknadeln der Jugendflamme 2 verleihen und eine Urkunde überreichen, denn alle Jugendlichen hatten diese erfolgreich absolviert.


Benedikt Nolle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


< Zurück   Zur Übersicht  

Verleihung

Verleihung